Krawatte

Die 10 besten Stücke des Gentleman (3) – Krawatte

Teil 3: Die Krawatte

Begriffe wie „Kulturstrick“ oder „Seiden-Phallus“ lassen den Gentleman vollkommen unberührt. Der Langbinder gehört zum Anzug wie der Tee zur fünften Stunde. That’s it.

Krawatte

© Geemly | Dreamstime.com

Als Material kommen neben Seide nur noch Wolle und Cashmere in Frage. Leder, Holz und ähnliche Geschmacksfreiheiten sind indiskutabel für den Herrn mit Stil.

„Ein gut gekleideter Herr fällt dadurch auf, dass er nicht auffällt“,
sagte einst George Bryan „Beau“ Brummel, einer der Wegbereiter der heutigen Krawatte. Sicher hätten dem Dandy beim Anblick der fliegenden Schweinchen oder Hirsch reitenden Jägersmänner auf den Hermès-Krawatten die wohl-ondulierten Haare zu Berge stehen lassen. Auch hätte er wohl eher zum unauffälligen Uni-Dessin, zum punktierten, gestreiften oder Paisley-Muster gegriffen. Hauptsache schlicht.

Auch beim Halsschmuck spiegelt sich das Verhältnis zwischen Zeit und Qualität wider.
Eine handgefertigte Krawatte wird in bis zu 40 Arbeitsschritten gefaltet, gefüttert und genäht. Das Ergebnis lässt sich sehen – und zwar ohne sich zu verziehen oder unschöne Kurven zu bilden.

Leider kann man die korrekte Länge der gebundenen Krawatte des Gentleman nur erahnen, da sein Sakko im Stehen stets geschlossen ist und somit keinen Blick auf die Schlipsspitze zulässt.
Wir können aber sicher sein, dass sie ungefähr auf der Oberkante seiner Gürtelschnalle endet …

1 Antwort
  1. P. Zurlen says:

    Sehr geehrter Herr Schaumann,
    ich habe Ihren Blog als RSS Feed abonniert und freue mich immer wenn ein neuer Beitrag erscheint. Machen Sie weiter so!
    Mich würde Ihre Meinung dazu interessieren, ob man im Sommer den obersten Knopf vom hemd offen lassen kann und die Krawatte ein wenig gelockert tragen kann. Dann ist man immer noch in Geschäftskleidung und bekommt aber trotzdem mehr Luft.

    MfG, P. Zurlen

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.